TRANSORMATION

Ihr Weg zur Traumfigur!   

 

 

Vital Combat

Fettabbau, Cellulitereduktion, Körperstraffung und Muskelkräftigung, sind häufig Ziele der meisten Fitnesstreibenden. Das dies oft in einer Sackgasse endet, werden mir sicher viele beipflichten. Und doch tun es viele Jahr für Jahr immer wieder und hoffen dabei, dass das Ergebnis diesmal etwas zufriedenstellender ausfallen wird. 

  

Doch mal ehrlich, kennt ihr jemanden der mit "Spaß und Freude" am Kardio- und Gerätetraining sein Ziel wirklich erreicht hat? ...und dies auch halten konnte?  

 

Ich bin nun schon so lange dabei und sehe immer wieder dieselben Menschen das gleiche Training machen, ohne das sich bei ihnen langfristig je eine positive äußerliche Veränderung abgezeichnet hat...und trotsdem sind sie nicht von dieser Art des Trainings abzubringen. Warum? 

   

Wer weis, wie die heutige Welt funktioniert, der weiß auch, was in der Fitness-Welt so abläuft.

 

Wie in allen Branchen, geht es auch in der Fitnessbranche hauptsächlich ums große Geld. Um Gewinnmaximierung auf allen Ebenen. Es dreht sich ausschließlich um steigende Mitgliederzahlen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel), Fitness-Lizenzen und Nahrungsergänzungsmittel sowie Fitness-Bekleidung. 

 

Die Fitnessbranche ist eine Milliarden schöpfende, mitunter menschenverarschende, Geldmaschine, der es primär nicht um die wahre Fitness und Gesundheit der Menschen geht sondern um Kohle...und das so effektiv wie nur möglich.  

 

Das viele Menschen gesundheitlich auf Abwegen wandeln, ist derzeit wohl nicht zu übersehen.  Die Indoktrinierung, auch durch die Fitness- und Diät-Industrie, wirkt sich seit Jahrzehnten nachhaltig auf uns aus und beteubt den klaren Menschenverstand der meisten Fitnesstreibenden und Abnehmwilligen.   

 

Die Optik steht primär im Fokus dieser Branche...dabei ist es mehr als offensichtlich, dass wahrhaft fitte Menschen, wie Sportler verschiedenster Sportarten z.B., genau diesen tollen Körper haben, den sich so viele Fitness-Abnehmwillige seit langem wünschen. Schaut Euch Sportler der verschiedensten Sportarten an und dann vergleicht sie mit Fitnesstreibenden. Was glaubt Ihr, welche Ziele hier jeder für sich verfolgt?  Die Sportler trainieren für etwas, während die abnehmorientierten Fitnessgänger gegen etwas trainieren. Die einen wollen besser und die anderen etwas los werden. (Gesetz der Anziehung)

 

 

 

Zu DDR Zeiten, bis 1989, (da war ich gerade 24 Jahre, hatte drei Jahre Armeezeit hinter mir und 1 Jahr Sport-Studium), gab es keine Fitness Center. Nur hier und da einen Kraftkeller mit ein paar Hanteln, Klimmzugstangen und einen Barren, das wars.  

 

Und soweit ich mich zurück erinnern kann, waren, bis auf eine/n, die man die oder den Dicken in der Klasse nannte, alle überaus schlank und gut gebaut. Wirklich Dicke und wie heute adipöse Menschen, wenn dann meist Krankheitsbedingt, gab es eher wenige.

 

Unser "Fitness-Training" damals bestand aus dem einfachen und klassischem Sport, wie Leichtathletik, Geräteturnen, Judo, Ballsportarten etc. (meist in einem Verein), den wir gerne betrieben und in dem wir unbedingt besser werden wollten, um dann auf möglichen Wettkämpfen, mit unserm Können, zu glänzen.   

 

Es ging uns damals nie primär darum, Fett verbrennen zu wollen oder gar abzunehmen. Das Ziel war es, einfach nur besser und stärker werden zu wollen. Eine schlanke Figur zu haben, war für uns völlig normal.  

 

Kein Gedanke wurde daran verschwendet ein Fettreduzierungstraining anzustreben. Wozu auch? Fast Food, wie er nach der Wende zu uns kam, gab es in diesem Ausmaß, wie es ihn heute gibt, bei uns damals nicht. Und die Auswahl an süßem hielt sich ebenfalls, im Vergleich zu heute, in Grenzen. Auch die Medien trichterten uns nicht permanent und aggressiv, so wie heute, den Model.- Superstar.- Supertalent.- etc. -gedanken ins Hirn.  

 

Alles dreht sich heute, in der Fitnesswelt, primär nur noch um Kcal., Muskelmasse, Cellulite, Fettverbrennung und Diäten. Schaut man in die Kurse, sieht man nur sehr wenige, die wissen, was sie da tun.

 

Fitnessathleten, die echt etwas drauf haben und wirklich was Können, sind rar gesäht.

 

Viele Fitnesskunden können selbst nach jahrzehntelangem Fitness-Training "NICHTS"! Sie sind älter geworden, haben viel Geld und Energie in ihr Training gesteckt und am Ende nicht viel erreicht. Ihre top Figur, die wenige von ihnen vielleicht einmal hatten, hat dem Alter weichen müssen. Ereicht haben sie nichts und weitergeben können sie auch nichts wirklich.  

 

"Ein Fitness-Training" für die Katz. Wem`s gefällt. Nun, der sollte dran bleiben.

 

Ok, schauen wir nach vorn! 

 

Denn Immer mehr Menschen erkennen und erfahren, dass alles möglich ist, wenn man mit dem richtigen Wissen, der richtigen Einstellung, sowie den richtigen Partnern, Trainern und Beratern zusammen arbeitet und sinnvoll zielorientiert trainiert.  

 

Diese TRANSFORMATIONS-Challenge soll ein Anstoß in die richtige Richtung sein.

 

 


  Dann lasst uns beginnen!  

 

Konzentrieren wir uns in dieser Challenge auf das KÖNNEN. Auf das Erlangen von Fähigkeiten und Fertigkeiten.

 

 

Und  beachten wir dabei folgendes:  

 

  1. Zuerst die Technik, sprich Ausführung, verstehen und beherrschen lernen!
  2. Dann langsam die Geschwindigkeit, mit Hilfe der Körperkontrolle, steigern!
  3. Und zu guter letzt wird dann mit Power und entsprechendem Fightingspirit trainiert.

 

Starten können Sie jederzeit!  

Ob im Studio oder zu Hause mit den 4 Grundübungen!


 

 

Wenn es um TECHNIK geht, empfehle ich entweder ein Personal-Training oder einen Workshop

 

 

 

  1. Um die einzelnen VC Techniken, wie zum Beispiel die Kicks, zu beherrschen, benötigen Sie mehr Körperkontrolle.
  2. Um Körperkontrolle zu erlangen, müssen Sie die Körperspannung trainieren.
  3. Mit Hilfe der Körperspannung steigern Sie dann ihre Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Flexibilität und Koordination.

 

 

Körperspannung 

 

Es gibt zahlreiche Übungen zum trainieren der Körperspannung. Am effektivsten sind Stabilisierungsübungen wie z.B.:

 

 

  • Liegestützposition, auf die Körperspannung achten (weder den Po Richtung Decke strecken, noch im LWS-Bereich einen Pferderücken machen) und mehrere Sekunden bis Minuten halten – bis die Arme anfangen zu zittern ;-)
  • Gleichgewichtsübungen auf einem Bein in Kickposition

    (das Kickbein halten und langsam zur Streckung bringen)
  • Therabandübungen für die Oberkörperspannung
  • Powerlegübungen mit dem "Ankle Tube" für die Bein.- Bauch.- und Pospannung

 

Je höher die Körperspannung, desto besser die Körperkontrolle und natürlich der Grundumsatz, sprich Energieverbrauch (Kcal)

 

 

 

Dein Weg kann u.a. folgender sein:

 

 vom Beginner zum Vital Combat - Synchron Martial Arts Aerobic Fighter 

 

 

 

 Mehr, inkl. Trainingspläne, folgt demnächst.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Demnächst) 

 

   

 


 

 

 

 

 

ALLE RECHTE VORBEHALTEN - OHNE EINSCHRÄNKUNG

without prejudice UCC Doc #1-308  und UCC Doc # 1-103  und  UCC Doc # 2000043135

 

* * * 

 

 

INFOS 

  

KURS-

BESCHREIBUNG